6:1-Heimerfolg gegen Heilgkreuzsteinach

Am dritten Spieltag der neuen Saison konnte man einen nie gefährdeten Heimsieg gegen die zweite Mannschaft vom VfL Heiligkreuzsteinach einfahren. Somit punktete man maximal und steht in der Tabelle ganz oben.

 

Man startete gut in die Partie und konnte bereits nach acht Minuten den Führungstreffer erzielen. Eine Passstafette über S. Heiß und S. Henn schloss R. Nierychlo zum 1:0 ab. Danach erspielte man sich weitere Großchancen, die jedoch leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Den zweiten Treffer für die eigenen Farben erzielte Neuzugang C. Schätzle nach schöner Kombination und punktgenauem Zuspiel durch B. Hoidn über die linke Seite.

Im Anschluss daran musste man einen berechtigten Handelfmeter hinnehmen, der leider verwandelt wurde. 

Die Antwort folgte jedoch prompt. Mit einem schönen Flachstrahl ins lange Eck stellte R. Nierychlo den alten Abstand wieder her, mit dem es kurz darauf auch in die Halbzeitpause ging.

 

Nach der Pause das gleiche Bild. Man erspielte sich Chance um Chance, konnte aber lange keine Früchte dafür ernten. In der 64. Minute war es dann soweit und L. Erb konnte nach Vorarbeit von S. Bayer sein erstes Tor für den SVM schießen. 

Getreu dem Motto „Eins ist keins“  und „Zwei sind ein Tor zu wenig“, schnürte R. Nierychlo kurz darauf seinen Dreierpack, als er einen Querpass routiniert in die Maschen schob.

 

Das 6:1 und den Endstand erzielte Altmeister S. Özcan per Abstaubertor, nachdem man die gegnerische Hintermannschaft schön ausgespielt hatte.

 

Man kann zufrieden mit der gezeigten Leistung sein, darf sich allerdings nicht darauf ausruhen. Die Mannschaft ist intakt und jeder Akteur leistet seinen Dienst für die Mannschaft. Man hat aber auch heute wieder gemerkt, dass noch viel Luft nach oben ist.

 

Weiter geht es am Freitag, 06.09.2019, um 19.30 Uhr beim Heidelberger SC 2.

 

Weitere Spiele im September:

Mittwoch, 18.09.2019 – 19.30 Uhr – SpG Waldhilsbach/Gaiberg 2 (H)

Dienstag, 24.09.2019 – 19.30 Uhr – DJK RW Handschuhsheim (A)

Sonntag, 29.09.2019 – 15.00 Uhr – SpVgg 1911 Neckargemünd 2 (H)


DERBYSIEGER, DERBYSIEGER – HEY, HEY!

Am Mittwochabend war man zum Derby in Waldwimmersbach zu Gast, überzeugte vor allem in der ersten Halbzeit und fuhr verdient mit 2:0 Toren und drei Punkten wieder nach Hause.

 

Der folgende Spielbericht enthält Auszüge aus dem mittlerweile legendären Liveticker der SVM-WhatsApp-Gruppe. Seien Sie gewarnt…Dieser kann Spuren von Sarkasmus, Satire und Schabernack enthalten.

 

Aber der Reihe nach…

 

Nachdem man in den ersten fünf Minuten noch mit einer gewissen Derby-Nervosität zu kämpfen hatte, konnte man diese dann doch relativ schnell ablegen und sich auf die eigenen Stärken besinnen. Präsenz im Mittelfeld, standsichere Abwehrreihen sowie schnelles Umschaltspiel in Richtung gegnerisches Gehäuse.

 

Nach einer guten Chance durch Neuzugang Luca Erb hatte Robin Nierychlo die erste 100%ige Möglichkeit seine Farben in Führung zu schießen. Nach einem Steckpass von Christian Schätzle und einem Querpass von Benedict Hoidn scheiterte der 40-Tore-Mann der letzten Saison aus kürzester Distanz am gegnerischen Torhüter.

 

Nachfolgend hatte man den Gegner durch diszipliniertes Abwehrverhalten weitestgehend im Griff und konnte weiterhin Nadelstiche nach vorne setzen. Nach einem Foulspiel an der Strafraumkannte eine aussichtsreiche Freistoßposition. Wir schreiben die 36. Spielminute…Die Möglichkeiten waren vielfältig. Ein Winkelschlenzer? Eine Wuchtbrumme? Ein Querleger? Es kam anders…“Zum 1:0 darf man Bene H. aus S. beglückwünschen, der sich einen Geheimtipp beim Trainer geholt hatte, um den Ball anschließend flach und rechts an der Mauer vorbei im rechten, unteren Quadranten des Maschengeflechts einzuschweißen.“

 

Nach einer weiteren Chance durch Robin Nierychlo ertönte der Halbzeitpfiff durch den souveränen Schiedsrichter Sascha Haynes.

 

„Der erste Wechsel bahnt sich an! Der Trainer eilt großen Fußes auf das Feld und ruft Simon Bayer in die Aufstellung. C. Schätzle wird wohl nicht weitermachen können. Lähmenden Fußes folgt er dem Ruf des brühwarmen Distels, welches dem ein oder anderen schmuckerverwöhnten Zuschauer Tränen der Verzweiflung ins Gesicht zaubert.“

 

Anpfiff zur zweiten Halbzeit! Es wurde ruppiger und zerfahrener, was dazu führte, dass auf beiden Seiten kein wirklicher Spielfluss mehr zusammenkam. Man muss allerdings eingestehen, dass die Heimmannschaft gefühlt näher am Ausgleichstreffer war, als der Gast am zweiten Tor.

 

„Ein Gewaltschuss aus dem Halbfeld - Simon Bayers zweite Aktion bringt den Fangzaun zum Beben und einige Rehe dahinter zum Schreien. Der Luftzug war wohl zu viel für den ein oder anderen Bock!“

Die klassische Derby-Härte ging weiter. Allerdings ohne den Einsatz unsportlicher Mittel. Die Außentemperatur kühlte nun ab, das Distel hingegen nicht.

 

„Da fällt das 0:2. Torschütze mit der Nummer 10 ist Robin Nierychlo, der einen schwachen Pass vom Torhüter clever nutzt und ins lange Eck einschiebt. Um es in der Statistik besser aussehen zu lassen, sollte der gute Sprint von Serdar Özcan als Vorlage gewertet werden. Er rannte den Keeper schließlich gut an und raubte ihm durch seine ganze Erfahrung die Konzentrations- und Reaktionsschnelligkeit.“

 

Der 2:0-Treffer war gleichzeitig die letzte nennenswerte Aktion des Spiels. Abschließend krönen wir den Spieler des Spiels – DIE MANNSCHAFT!!!

 

Als DERBYSIEGER geht man nun am Sonntag, 01.09.2019, in die nächste heiße Partie. Gegner auf dem heimischen Rübenacker ist die zweite Mannschaft des VfL Heiligkreuzsteinach. Auch in diesem Spiel bedarf es nicht minder an Einsatz, Willen und Kampfgeist!

 

Auf geht’s!!!


Heimsieg zum Saisonauftakt

Im ersten Heimspiel der Saison 2019/2020 konnte man einen verdienten 1:0-Sieg einfahren.

 

Gegen eine im Vergleich zur Vorsaison verbesserte SpG Wiesenbach/Mauer 2 hatte man das Spiel über weite Strecken voll im Griff und konnte durch ein Tor in der zehnten Minute früh die Weichen auf Sieg stellen. Nach einem schönen Ball über die Abwehr und einem Querpass wurde per Direktabnahme das Tor des Tages erzielt. Protagonisten waren hierbei Sebastian Heiß, Benedict Hoidn und Sören Henn, der als Torschütze in die Statistiken aufgenommen wurde.

 

Wie in einem ersten Rundenspiel üblich, klappten viele Dinge gut, einige Dinge sind allerdings auch noch zu verbessern. Insgesamt kann man jedoch durchaus zufrieden mit der gezeigten Leistung sein. Ein zweites Tor, welches hätte fallen müssen, hätte womöglich den Auftaktknoten vollends zum Platzen gebracht und zu weiteren Toren geführt.

 

Was aber nicht ist, kann nach gängigen Expertenmeinungen bekanntermaßen noch werden.

 

Die nächste Aufgabe erwartet uns am Mittwoch, 28.08.2019, um 19.00 Uhr in Waldwimmersbach. Gegner im Derby ist die SpG SG-SV Lobbach 2!


Saisonstart 2019/2020 am 18. August

Nach einer intensiven Vorbereitung starten unsere Fußballer am 18.08.2019 mit einem Heimspiel in die neue Saison. Erster Gegner der neuen Spielzeit ist die SpG Wiesenbach/Mauer 2.

 

Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr!

 

 

Den Gesamt-Spielplan sowie den aktuellen Kader finden Sie unter der Rubrik "Fußball".

 

Auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!!!


47. Fußball-Ortsmeisterschaft & Mitternachtsturnier 3.0 präsentiert von Schmucker

Die 47. Fußball-Ortsmeisterschaften hatten mal wieder so einiges zu bieten. Spannende Spiele, traumhafte Tore und fröhliche Menschen aus fast jedem Ortsteil der Gemeinde  und darüber hinaus.

Eine Veranstaltung dieser Größenordnung setzt eine monatelange Planung und viel Fleiß voraus, um sie so durchführen zu können wie es die zahlreichen Besucher jedes Jahr gewohnt sind. Deshalb gilt vorab allergrößter Dank an alle Organisatoren und freiwilligen Helfer sowie den langjährigen Partnern des SVM, die uns mit Getränken, Speißen, technischem Equipment und sonstigen Leistungen unterstützen! DANKE!!!

 

Mitternachtsturnier 3.0 präsentiert von Schmucker

Bereits zum zweiten Mal nacheinander begann das Sportwochenende des SVM mit dem „Mitternachtsturnier 3.0 präsentiert von Schmucker“. Um sagenhafte 50 Liter feinstes Schmucker Meisterpils duellierten sich am Freitagabend 12 Mannschaften aus nah und fern. Mannschaften aus Sinsheim, Eberbach, Lobbach, Brombach und Kailbach sowie Freizeitteams mit bekannten Gesichtern aus der Gemeinde spielten bei fabelhaftem Wetter um die Fußball-Krone der weltweit stattfindenden Gerümpelturniere.

Am Ende kann es bekanntlich nur einen Sieger geben und dieser kam in diesem Jahr aus Sinsheim. Die Betriebsmannschaft der Firma Blanco spielte ein tolles Turnier und konnte den Titelverteidiger „Bistro Querbeet Eberbach“ vom Thron stoßen. Parallel zum Fußball-Spektakel wurden auch in der Bar einige Legenden geboren. Getreu dem Motto „Säfte haben 12 Vitamine. Na und? Jägermeister hat 56 Kräuter“ wurde auch an der Bar der ein oder andere Longdrink volley genommen. Im Finale, welches genau nach Zeitplan um 00.45 Uhr angepfiffen wurde, setzte sich das Siegerteam gegen die Auswahl von LUI 16 durch. Das Finale an der Theke wurde um 04.00 Uhr beendet – Ergebnis unbekannt.

Bedanken möchte sich der SVM bei allen Schiedsrichtern und Freiwilligen Bar-, Pilsstand- und Grilldienstlern, die ein solches Turnier erst möglich machen. Der größte Dank gilt jedoch den Spielern selbst sowie den zahlreichen und friedlichen Zuschauern und Partygästen, die derartige Abende zu etwas Besonderem machen!

Der SVM freut sich jetzt schon auf ein Mitternachtsturnier 4.0!

 

47. Fußball-Ortsmeisterschaft – Haag neuer Rekordmeister

Samstags und sonntags duellierten sich dann wieder die Ortsteile der Gemeinde (Allemühl, Haag, Moosbrunn & Schönbrunn) mit dem langjährigen Gast-Ortsteil Pleutersbach. Im Jugend- sowie Seniorenbereich war mal wieder allerlei Fußball-Kunst geboten. 

Das Jugendturnier dominierten in diesem Jahr die Kids aus Moosbrunn, die sich nun ein Jahr lang „Jugendortsmeister“ nennen dürfen. Vizemeister wurde Pleutersbach, gefolgt von Schönbrunn und Haag.

Im Seniorenbereich konnte sich Haag zum fünften Mal nacheinander die OMS-Trophäe holen und sich somit zum alleinigen Rekord-Folge-Ortsmeister küren. Ohne Punktverlust und Gegentor ist dieser Erfolg auch mehr als verdient. Dicht auf den haager Fersen war in diesem Jahr der Ortsteil Allemühl, der mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern eine schlagfertige Truppe stellen konnte. Der Hauptstadt-Ortsteil Schönbrunn rettete sich nach deutlichen Niederlagen gegen die beiden erstgenannten Ortsteile noch auf das Podest und wurde Dritter. Moosbrunn wurde Vierter und Pleutersbach kann nun ein Jahr lang mit der roten Laterne durch die Abende wandern.

Nach dem „Finale“ Allemühl vs. Haag konnten Vorstand D. Rudolf und BM Frey – mal nicht im Regen - die Medaillen und Pokale übergeben. Die Torjägerkanone ging in diesem Jahr nach Haag an H. Linnebach, der sieben Treffer erzielte. 

 

Alles in allem war es einmal mehr ein tolles Sportwochenende in der Gemeinde, das nur durch ehrenamtliches Engagement durchgeführt werden kann. Dass sich einmal im Jahr die ganze Gemeinde auf dem Sportplatz trifft, ist und bleibt hoffentlich noch sehr lange etwas ganz Besonderes.

Moosbrunn, im Juni 2019


Mitternachtsturnier 3.0 präsentiert von Schmucker




Relegation am Pfingstsonntag

Im ersten Relegationsspiel treffen wir am Pfingstsonntag auf die FG Rohrbach. Anpfiff der Begegnung gegen den Zweitplatzierten der C-Klasse HD West ist um 17.30 Uhr in Spechbach!

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung und erhoffen uns eine geile Heimspielatmosphäre!

 

Auf geht’s!


47. Fußball-Ortsmeisterschaft



Mitternachtsturnier 3.0 präsentiert von Schmucker & 1. AH-Gerümpel-Torwandschießen



Unentschieden gegen Neuenheim

In einem sehr guten C-Klasse-Spiel trennte man sich gegen einen direkten Kontrahenten um die Relegationsplätze 2:2 unentschieden.

 

Man war die bessere Mannschaft, konnte jedoch leider den „Sack“ in den entscheidenden Momenten nicht zu machen. Auf der gegnerischen Seite hingegen zeigte sich in den gleichen Spielsituationen die vorhandene Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und so kassierte man aus vier Torchancen zwei Gegentreffer.

 

Alles in allem kann man dennoch mit der Leistung zufrieden sein und aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen immer noch auf die Relegation hoffen! Hierzu muss man am Sonntag um 13 Uhr in Waldhilsbach erneut eine starke Leistung abrufen, das Spiel gewinnen und auf blau-weisse Hilfe aus Neckargemünd bauen. Sollten unsere Freunde vom FC Blau Weiss Neckargemünd gegen Lobbach mindestens remis spielen und das eigene Spiel gewonnen werden, steht man auf Platz drei und darf an den Relegationsspielen um den Aufstieg teilnehmen!

 

Auf geht’s!!!


Deutlicher Heimsieg gegen Wilhelmsfeld

Ein nie gefährdeter Heimsieg gegen die TSG Wilhelmsfeld lässt weiter auf die Relegation um den Aufstieg hoffen.

Bereits zur Pause führte man mit 5:0 und wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Weitere drei Treffer sorgten für einen Endstand von 8:0! Die Tore erzielten Nierychlo (4x), Eisenlohr, Belfiore (2x) und Hoidn.

 

Dieser Heimsieg führt nun dazu, dass man in der Tabelle weiterhin auf Platz fünf rangiert, allerdings Boden auf die Konkurrenz gut machen konnte. Lobbach ging mit 9:0 in Handschuhsheim unter, Waldhilsbach/Gaiberg verlor in Altneudorf mit 4:1 und der ASC Neuenheim spielte unentschieden beim Meister aus Mönchzell/Meckesheim.

Der Rückstand auf Platz zwei beträgt damit nur noch drei Punkte, auf Platz drei zwei Punkte.

 

Ob man die Saison erfolgreich abschließen kann, liegt also immer noch in eigener Hand! Hierfür muss man weiter am Ball bleiben und als Mannschaft und mit der notwendigen Leidenschaft in die letzten vier Spiele gehen. 

 

Nächstes Heimspiel ist am Sonntag, 26.05.2019, um 13 Uhr gegen den Tabellennachbarn ASC Neuenheim III!

 

Auf geht’s!!!




Englische Wochen zufriedenstellend beendet

Nachdem das Osterfest Geschichte ist, das Karfreitagsbuffet sehr erfolgreich durchgeführt wurde und man die englischen Fußballwochen der Kreisklasse C beendet hat, stehen aus den vergangenen vier Spielen nun weitere neun Punkte auf der Habenseite. 

 

Ein nie gefährdeter aber verbesserungswürdiger 4:1-Erfolg gegen den SV Altneudorf, ein platzbedingt schwieriger 4:0-Sieg bei der SpG Wiesenbach/Mauer II sowie ein deutlicher 5:0 Auswärtssieg auf dem staubigen Hartplatz bei Blau-Weiß Neckargemünd waren die Erfolgserlebnisse der letzten zweieinhalb Wochen. Lediglich eine 3:1-Niederlage beim Tabellenführer aus Meckesheim/Mönchzell verhinderte die perfekte Osterwochen-Punktausbeute. Hier muss man allerdings neidlos anerkennen, dass die Männer des FC Germania in diesem Jahr eine Nummer zu groß für deren Gegner erscheinen und nur durch höhere Gewalten nicht in die B-Klasse aufsteigen werden. Durch eine neu entstandene Fanfreundschaft kann man allerdings darauf bauen, dass man im eigenen Saisonendspurt unterstützt wird und der FCG keine Punkte gegen Mitstreiter um Relegationsplätze verschenken wird.

 

So belegt man aktuell Platz 5 der Tabelle, welcher in diesem Jahr und bei den verbleibenden fünf Spielen bedeutet, dass man es aber auch ohne fremde Unterstützung und aus eigener Kraft schaffen kann, einen der begehrten Relegationsplätze zu erreichen. Dazu muss man die letzten Wochen jedoch mit viel Trainingsfleiß und entsprechendem Einsatz und entsprechender Leidenschaft in den restlichen Spielen agieren. 

 

Die restlichen Begegnungen im Überblick:

 

• Sonntag, 05.05.2019 – FC Spechbach – 15.00 Uhr (A)

• Sonntag, 12.05.2019 – TSG Wilhelmsfeld – 15.00 Uhr (H)

• Dienstag, 14.05.2019 – TSV Handschuhsheim II – 19.30 Uhr (A)

• Sonntag, 26.05.2019 – ASC Neuenheim III – 13.00 Uhr (H)

• Sonntag, 02.06.2019 – SpG Waldhilsbach/Gaiberg – 13.00 Uhr (A)

 

Über rege Unterstützung im Kampf um einen Relegationsplatz freut sich die Mannschaft und das Trainerteam, um gemeinsam mit allen, denen der SV Moosbrunn am Herzen liegt, in diesem Jahr etwas Besonderes zu erreichen!

 

Auf geht’s!!!


Deutliche Niederlage in Handschuhsheim

Einen gebrauchten Sonntag erlebten die mitgereisten Zuschauer beim Auswärtsspiel gegen die DJK RW Handschuhsheim.

 

Während das eigene Spiel über weite Strecken körper- und spannungslos gestaltet wurde, war gefühlt jeder Schuss der Gastgeber ein Treffer. Zur Halbzeit lag man unglücklich mit drei Treffern zurück, weil man eigene Chancen nicht nutzte und dem konterstarken Gegner in der Rückwärtsbewegung nichts entgegenzusetzen vermag. Einzig nach der Pause hatte man das Gefühl, noch etwas Zählbares aus der Fremde mitnehmen zu können, als man den Anschlusstreffer durch Robin Nierychlo erzielen konnte.

 

Kurz darauf kassierte man jedoch wieder einen Gegentreffer, welcher die endgültige Niederlage bedeutete. Das man danach noch weitere vier Treffer schlucken musste, unterstrich den rabenschwarzen Sonntag, an dem man eine aussichtsreiche Chance vergab, in der Tabelle einen Sprung zu machen. Den eigenen zweiten Treffer erzielte Nico Belfiore.

 

Nach dieser zum Großteil indiskutablen Leistung muss man sich hinterfragen, ob man im nächsten Heimspiel gegen den SV Altneudorf ähnlich agieren möchte oder sich mit einer entsprechenden Reaktion zurück im Rennen um die Sonnenplätze der Tabelle melden will - das muss aber jeder für sich selbst entscheiden!


Zumba®-Kids beim SVM

Der SV Moosbrunn bietet wieder einen Zumba®-Kids-Kurs an!

Du bist zwischen 8 und 12 Jahren alt und möchtest dich zu rhythmischer Musik bewegen? Dann komm in der Turnhalle der Grundschule Schönbrunn vorbei und mache mit!

  • 12.04.2019 - 19.00 Uhr
  • 03.05.2019 - 19.00 Uhr
  • 10.05.2019 - 19.00 Uhr
  • 25.05.2019 - 10.00 Uhr

Die Teilnahme an allen vier Kursen kostet dich nur 12€!

Sei dabei und melde dich unter kerstinartesero@gmx.de noch heute an!



Karfreitag beim SVM

 

Auch in diesem Jahr veranstaltet der SV Moosbrunn ein Fisch-Essen am Karfreitag.

 

Wer an diesem Feiertag nicht den halben Tag am eigenen Herd verbringen will, kann sich in aller Gemütlichkeit an unserem reichhaltigen Karfreitags-Buffet bedienen.

 

Wir servieren Ihnen klassische Fischgerichte mit leckeren Beilagen sowie einen schmackhaften Nachtisch.

Passend zu den Fischgerichten bieten wir wieder spezielle Weine an.

 

Für unsere kleinen Gäste gibt es Fischstäbchen mit Pommes.

 

Anmeldungen richten Sie bitte an Vorstandsmitglieder oder per Mail an biergarten-svm@gmx.de. 

Warten Sie nicht zu lange, die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen vorab FROHE OSTERN!


Verdienter Sieg gegen Eberbach III

Im Mittwochabendspiel gegen den Nachbarn aus Eberbach konnten die Jungs vom SVM den nächsten Dreier einfahren.

 

Bereits nach zwei Minuten ging man durch Nico Belfiore in Führung, nachdem selbiger von Robin Nierychlo auf halbrechter Seite schön freigespielt wurde. Nach der Führung gestaltete man die Spielführung durch aggressives und diszipliniertes Zweikampfverhalten und belohnte sich infolgedessen mit der 2:0-Führung. Nach Vorlage von Sebastian Heiss erzielte Robin Nierychlo sein 21. Saisontor. Die Zwei-Tore-Führung war allerdings nur möglich, da Gerrit Mayer den eigenen Kasten nach einer aussichtsreichen Chance der Eberbacher sauber hielt.

 

Im weiteren Verlauf wurde das Spiel zerfahrener und es schlichen sich einige Fehler im eigenen Pass- und Aufbauspiel ein. Diese blieben allerdings vom Gegner weitestgehend ungenutzt und so konnte Alexander Göhrig durch einen individuellen Fehler der Gästeabwehr sogar auf den 3:0-Pausenstand erhöhen.

 

Die zweite Hälfte begann zunächst mit einer gute Chance der Gäste. Hätte man hier den Anschlusstreffer kassiert, wäre es vielleicht noch einmal hektisch geworden. Doch wie auch Lothar Matthäus in der samstäglichen Sky-Konferenz häufiger zu sagen vermag, zählt ein „Wäre, wäre, Fahrradkette“ im Fußball nun einmal nichts und man konnte in der 65. Minute das spielentscheidende 4:0 durch Robin Nierychlo erzielen. Mit seinem 22. Saisontreffer kletterte er auf den zweiten Platz in der Torschützenliste.

 

Zwar kassierte man nur zwölf Minuten später noch einen Gegentreffer, konnte das „Derby“ im Anschluss allerdings souverän herunterspielen. Die weiteren Chancen führten zu keiner Ergebnisveränderung mehr und so konnte man den nächsten Heimsieg verbuchen - in der Gesamtbetrachtung auch sehr, sehr verdient.

 

Das nächste Spiel bestreitet man am 07.04.2019 bei der DJK RW Handschuhsheim. Anpfiff der Begegnung ist um 15 Uhr.


Nächstes Heimspiel am Mittwochabend

Nachdem die TSG Altenbach die Teilnahme am Spielbetrieb der Kreisklasse C für dieses Jahr eingestellt hat, gilt es für die Mannschaft von Trainerduo Heiß & Veit im nächsten Spiel am Mittwoch, den 27.03.2019, zu Hause gegen den SVfB Eberbach III zu bestehen.

Um weiter in den oberen Tabellenregionen mitzuwirken, muss man die Leistung abrufen, die dazu notwendig ist.

 

Anpfiff der Partie ist um 19.30 Uhr!


Gerechte Punkteteilung gegen Heiligkreuzsteinach II

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres musste man sich die Punkte mit dem Tabellennachbarn aus dem Steinachtal teilen.

 

Man kann sich über das Unentschieden ärgern, kann allerdings auch zufrieden damit sein. Obgleich man guten Phasen im Spiel hatte, war es in der Gesamtbetrachtung nicht zufriedenstellend.

 

Das 1:0 war war die Folge einer guten Phase des SVM. Nach einem Pass durch die Schnittstelle legte Alex Göhrig den Ball quer auf Roman Lauchner, der nur noch einschieben musste. Danach verflachte das Spiel zunehmend und man muss sich bei Marcus Walter bedanken, dass man die Führung zur Pause halten konnte.

 

Nach der Pause fand man ebenso wenig in das eigene Spiel, wie nach dem Führungstreffer. Infolgedessen kassierte man zunächst auch den Ausgleich, um wenige Minuten später in Rückstand zu geraten. Wiederum Marcus Walter, der beste Moosbrunner an diesem Tag, vereitelte einen höheren Rückstand.

 

Dass eine Standardsituation zum Ausgleich führte, war symbolisch für das gesamte Spielgeschehen. Nico Belfiore überraschte den gegnerischen Torwart mit einem Freistoß aus dem Halbfeld, indem er ihn aufs kurze Eck schoss.

 

Nach dem Ausgleich ging es hin und her, wobei beide Mannschaften der Führung bzw. dem Rückstand nah waren. Letztendlich blieb es beim Unentschieden, über das sich beide nicht  beschweren können.

 

Nachdem man am Mittwoch um 19.30 Uhr in Altenbach spielen wird, muss man am kommenden Mittwochabend zu Hause gegen den SVfB Eberbach III bestehen, um weiter oben mitspielen zu können.


Auswärtssieg zum Auftakt in das Fußballjahr 2019

Im ersten Pflichtspiel im Jahr 2019 konnte der SVM einen deutlichen Auswärtssieg gegen die Reserve der Spielvereinigung Neckargemünd einfahren. Beim Warmmachen regnete es noch aus Eimern waagrecht in die Gesichter der Spieler, was während dem Spiel zur Freude aller ausblieb. Lediglich der starke Wind beeinflusste das Spielgeschehen während der gesamten Spielzeit.

Zur Verwunderung aller wurde das Spiel auf dem Rasenplatz angepfiffen, wo Roman Lauchner den ersten Treffer des Tages markieren konnte. Nach drei Minuten konnte er den Ball nach einer Unstimmigkeit der generischen Abwehr über die Linie drücken. Danach verlor man leider den Faden und spielte, trotz stürmischer Windböen, nahezu jeden Ball hoch und teileweise weit. Daraufhin kassierte man nach 20 Minuten den Ausgleich. Nach diesem Treffer wurde intern ein bisschen diskutiert, bevor man sich wieder auf das Wesentliche konzentrierte. Nach sehr schönem Kombinationsspiel über mehrere Stationen, konnte Alexander Göhrig den Führungstreffer erzielen. Mit diesem Spielstand ging es dann zum Pausentee, den es nicht gab.

In der zweiten Halbzeit spielte man mit dem Wind im Rücken, was dazu führte, dass der Gegner kaum noch aus der eigenen Hälft kam. Es dauerte allerdings bis zur 60. Minute, ehe Roman Lauchner das vorentscheidende 3:1 markieren konnte. Bis zur 78. Minute vergab man einige Chancen, bis Nico Belfiore das 4:1 erzielen konnte. Die zwei weiteren Treffer erzielten per strammem Schuss Jannik Franz und wieder Roman Lauchner.

Auf diesem Sieg kann man aufbauen, darf ihn allerdings auch nicht überbewerten. Es gilt, weiter fleißig zu trainieren, um die vorhandene Luft nach oben auch auf den Platz bringen zu können.

 

Das nächste Spiel findet am 17.03.2019 um 15 Uhr auf dem heimischen Sportplatz statt. Über Unterstützung von den Rängen würden sich die Mannschaft und das Trainerteam freuen.

 

PS: Einen Tag vor dem ersten Heimspiel im Jahr 2019, trifft sich die Vorstandschaft um 10 Uhr zu einem kleinen Arbeitseinsatz, um den Sportplatz, das Sportheim und den Biergarten wieder fit für die verbleibenden Rückrundenspiele zu machen. Auch hier würde sich der Verein über helfende Hände freuen. Vielen Dank im Voraus!


Fußballer starten in Wintervorbereitung

 

Am 01.02.2019 startete die erste Mannschaft in ihre Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2018/2019. Die winterlichen Bedingungen erschwerten den Auftakt zwar erheblich, trotzdem folgten dem Aufruf zur ersten Einheit im neuen Jahr nahezu alle Spieler.

 

Folgende Testspiele konnten im Vorfeld vereinbart werden:

• Mittwoch, 13.02.2019, 19.30 Uhr – FC Hirschhorn (in Altneudorf)

• Sonntag, 17.02.2019, 13.00 Uhr – FSV Waldbrunn II (in Moosbrunn)

• Dienstag, 19.02.2019, 19.30 Uhr – SG Lobbach II (in Lobenfeld)

• Samstag, 23.02.2019, 13.00 Uhr – TV Reisenbach (in Moosbrunn)

• Samstag, 02.03.2019, 13.00 Uhr – TSV Reichartshausen (in Reichartshausen)

Änderungen sind vorbehalten!

 

Um Punkte geht es für den SVM wieder ab dem 10.03.2019. Zum Auftakt der Kreisklasse C HD Ost trifft man um 12.45 Uhr in Neckargemünd auf die dortige Reserve der SpVgg.

 

Wir wünschen unserem Trainerteam und der Mannschaft eine fokussierte und zielführende Vorbereitung, die für alle Beteiligten verletzungsfrei bleibt!



Ehre, wem Ehre gebührt – Harald Wilhelm zum Ehrenmitglied ernannt

Zur jährlichen Generalversammlung lud der SV 1951 Moosbrunn e.V. seine Mitglieder am 25.01.2019 um 20 Uhr in sein Sportheim ein. Bei frischem Fassbier und einer Auswahl an heißen Würsten, standen folgende Tagesordnungspunkte auf dem Programm:

  • Jahresberichte
  • Rechnungsbericht und Bericht der Kassenprüfer
  • Entlastung des Vorstandes und der Ausschüsse
  • Neuwahlen
  • Ehrungen

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Dietmar Rudolf gedachte man der im Vereinsjahr 2018/2019 verstorbenen Mitglieder. In diesem Jahr verlor der Verein sein letztes Gründungsmitglied – André Wegrezki. Als beliebtes und immer gern gesehenes Ehrenmitglied, wird der Verein sein Andenken stets in Ehren halten.

 

Nach den Jahresberichten des Vorsitzenden sowie allen Abteilungsleitern und –leiterinnen, erfolgte der Bericht des Kassenwarts. Nach Prüfung der Kassenführung und der darauffolgenden Bestätigung der ordentlichen Handhabe, konnte BM Jan Frey die bedenkenlose Entlastung der Vorstandschaft durchführen.

 

Nach einigen Amtsbestätigungen konnten, in Form von Neuwahlen, folgende Ämter neu besetzt werden:

  • Schriftführer: Gerrit Mayer
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Benedict Hoidn
  • Leiter Fußball: Sven Kappes

Mit den genannten Personen verjüngt sich die Vorstandschaft des Vereins erneut. Der Verein wünscht den neuen Amtsinhabern einen guten Start und eine erfolgreiche Amtsführung.

 

Bedanken möchte sich der Verein in diesem Zusammenhang in höchstem Maße bei den scheidenden Mitgliedern der Vorstandschaft. Ramona Henrich begleitete das Amt der Schriftführerin über viele Jahre immer vorbildlich und äußerst sorgfältig. Auch Aufgaben, die vermeintlich nichts mit den Pflichten des Amtes zu tun hatten, erledigte sie mit Selbstverständlichkeit – ob Kuchenpläne oder Küchendienste, Ramona hatte es im Griff!

 

Manuel Heiß war als Leiter Fußball immer und gerne erster Ansprechpartner, wenn es um das runde Leder ging. Er bleibt dem Verein in der Funktion des dritten Vorstandes aber dennoch erhalten und wird seinen Nachfolger an dessen zukünftige Aufgaben heranführen.

 

Wiederbeleben konnte man das Amt des Pressewarts. Benedict Hoidn übernimmt ab sofort die Aufgaben, die es bedarf, den Verein nach außen zu präsentieren. Das Amt wurde in diesem Kontext zu Presse- und Öffentlichkeitsarbeit umbenannt.

 

Leider noch keine Nachfolger konnte man für die beiden langjährigen Platzkassiers Fred Moser und Karl Wilhelm finden. Auch Ihnen gilt allergrößter Dank für das jahrzehntelange Engagement, bei jedem Heimspiel dafür zu sorgen, dass zahlungspflichtige Zuschauer ihren Eintritt entrichten.

 

Traditionell zum Ende der Versammlung, konnte der SVM wieder einige Mitglieder für 25 und 50 Jahre Mitgliedschaft ehren.

Für 25-jährige Mitgliedschaft ehrte man folgende Personen:

  • Maximilian Sandritter (Vereinseintritt am 01.01.1994)
  • Florian Schmitt (Vereinseintritt am 01.01.1994)
  • Kerstin Artesero (Vereinseintritt am 28.01.1994)
  • Sybille Erb (Vereinseintritt am 28.01.1994)
  • Jutta Lange (Vereinseintritt am 28.01.1994)
  • Diana Lutzki (Vereinseintritt am 11.02.1994)
  • Christina Hauck (Vereinseintritt am 13.07.1994)
  • Elise Kappes (Vereinseintritt am 27.05.1994)
  • Lieselotte Zugar (Vereinseintritt am 09.09.1994)

Für 50-jährige Mitgliedschaft ehrte man folgende Person:

  • Manfred Heiss (Vereinseintritt am 01.01.1969)

Außerdem wurde Harald Wilhelm durch die Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Seit dem 01.01.1964 Mitglied, begleidete Harald Wilhelm über viele Jahre mehrere Ämter im Verein. Von 1972 – 1982 war er Jugendleiter, von 1979 – 1982 war er zweiter Vorstand sowie erster Vorstand in den Jahren 1983 – 1989. Mit dem Amt des stellvertretenden Jugendleiters endete seine Amtskarriere beim SVM im Jahre 1992.

 

Als Geste der Dankbarkeit und im Wissen über die kulinarischen Vorlieben unseres Haralds, überreichte man einen Geschenkkorb der Metzgerei Zorn.

 

Abschließend möchte sich der Verein bei allen Mitgliedern, Zuschauern und freiwilligen Helfern bedanken, die in Form von ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen, Putzaktionen, Kabinendiensten, Wirtschafts- und Grilldiensten, Schrottsammlungen und vielen weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten dafür sorgen, dass ein Verein heutzutage bestehen kann!



Kontakt


SV 1951 Moosbrunn e.V 

Hirschhorner Straße 100

69346 Schönbrunn

sv-moosbrunn@web.de




Service